Initiative Down-Syndrom Augsburg und Umgebung e.V.







Qualifizierungsprojekt startet

Sie ist die erste richtige Hotelmitarbeiterin: Die Pädagogin und Betriebswirtin Ingrid Schieb arbeitet an einem Konzept für die Qualifizierung unserer Mitarbeiter/-innen mit Handicap. Dazu sind wir aktuell auf der Suche nach Kooperationshotels.

Unsere pädagogische Mitarbeiterin Ingrid Schieb. Foto: Martin Beck

Während das Bauprojekt Westhouse auf dem Flak-Areal in Kriegshaber weiterhin in die Höhe wächst und bereits das zweite Obergeschoss erreicht hat, hat die erste Mitarbeiterin ihre Tätigkeit als pädagogische Fachkraft für das Inklusionshotel „einsmehr“ aufgenommen. Dieses Programm wurde durch eine Förderung der Sternstunden möglich.

Mit dem Ziel vor Augen, junge Menschen mit Behinderung für Hoteltätigkeiten zu qualifizieren, absolvierte die junge Sozialpädagogin in den ersten Wochen zwei Praktika in zwei unterschiedlichen Hotelbetrieben. Aufgeschlossene Praktikumsgeber waren das Allgäu Art Hotel in Kempten als ein etabliertes Inklusionshotel sowie das Hotel Alpenhof in Augsburg.

Im Inklusionshotel in Kempten durfte die Sozialpädagogin die Zusammenarbeit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit und ohne Behinderung erleben und Gespräche mit einzelnen von Ihnen führen. Der intensive Austausch mit der dort tätigen pädagogischen Fachkraft rundete das Praktikum im Allgäu ab und gab wichtige Impulse für die Begleitung von Mitarbeitern mit Behinderung im Hotelalltag.

Ergänzend hierzu lernte die Sozialpädagogin in Augsburg die klassischen Hotelstrukturen und -abläufe kennen. Im Praktikum bedeutete dies beispielsweise morgens um 4.30 Uhr mit Schürze und Jacke bekleidet in der Küche das Frühstücksbuffet für die Hotelgäste vorzubereiten oder im Housekeeping die Zimmer bei jedem Check-Out für den nächsten Gast zu kontrollieren, damit auch die kleinen Dinge stets ihre Ordnung haben.

Partnerhotels gesucht

Die vielen Eindrücke und Anregungen lässt die Sozialpädagogin seitdem in die Entwicklung eines umfassenden Konzepts zur Qualifizierung von jungen Menschen mit Behinderung für Hoteltätigkeiten einfließen.  Die Qualifizierung wird im Frühjahr 2020 mit zwölf jungen Menschen mit Behinderung starten und sich bis zur Eröffnung des Inklusionshotels im darauffolgenden Herbst erstrecken. In diesem Zeitraum werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in kooperierenden Hotels in Augsburg und Umgebung die Praxis kennenlernen.

Für diese Praxisstellen sucht einsmehr jetzt Kooperationshotels, in denen sich die jungen Menschen mit Behinderung erproben können. Ergänzend zu der Hotelpraxis werden die Teilnehmer/-innen an regelmäßig stattfindenden Qualifizierungstagen zu spezifischen Themen geschult. Unter die wichtigen Schwerpunktthemen fallen zum Beispiel der grundlegende Aufbau und die Aufgaben eines Hotels, der Umgang mit Gästen sowie die Rolle als Arbeitnehmer/-in.

Während nun der Westhouse-Komplex zunehmend in die Höhe wächst, wird das Qualifizierungskonzept weiter in die Tiefe gehen, so dass das Inklusionshotel „einsmehr“ im Herbst 2020 mit motivierten und ausreichend qualifizierten Mitarbeitern mit Behinderung starten kann.

Interessierte Hotels und interessierte junge Menschen mit Handicap können sich jederzeit an die pädagogische Fachkraft, Ingrid Schieb, wenden (ingrid.schieb@einsmehr.org).

Ein Interview zu unserem Angebot findet sich beim Onlineportal B4B Schwaben.

Hotel Einsmehr

Initiative Down-Syndrom Augsburg und Umgebung e.V.